Messenger Dienste, ja bitte. Erfolgreicher Content

´

Messenger Dienste, ja bitte.

Messenger Dienste sind verbunden mit der Nutzung von mobilem Internet. Laut der ARD-ZDF Onlinestudie aus dem Jahr 2018 erreichen die Nutzungszahlen jährlich neue Höchststände. Durch diese Nutzungszahlen ist ein verändertes Mediennutzungsverhalten zu beobachten. Ein besonders Augenmerk bei der mobilen Internetnutzung sind Messenger-Dienste auf dem Smartphone. Laut einer Studie der BitKom aus dem Jahr 2018, nutzen 8 von 9 Internet Usern einen Messenger zur Kommunikation. Der Messenger “Whatsapp” erreicht in Deutschland und weltweit hohe Nutzerzahlen und ist mit 50 Millionen Nutzern der beliebteste Dienst auf dem Smartphone.

Hier kann man Synergieeffekte aus einem bestehenden E-Mail Newsletter nutzen. Für Content der im Messenger gespielt werden soll, gelten leicht abgeänderte Regeln und Nutzungsgewohnheiten der User.  Wird bereits ein E-Mail Newsletter produziert, muss der Content etwas angepasst werden.

7 Tipps für Messenger Dienste

Quelle: MessengerPeople-Studie 2018

#1 Uhrzeit

Die besten Tageszeiten für Nachrichten in Messenger Dienste.
Messenger Dienste Uhrzeit Kategorien

#2 Anzahl von Content

Die Nachrichtenanzahl variiert je nach Themen-Kategorie in Messenger Dienste.

Medien

pro Tag
3-5

Content Marketing

pro Woche
5-10

B2B

pro Woche
3-7

#3 Wochentag im Messenger

Themen-Empfehlung pro Wochentag für Messenger Dienste.
Montag
News
Bester Tag für News!
Donnerstag
Tipps
Der beste Tag für Tipps.
Samstag
Schnäppchen Tag
Der beste Tag für Deals und Angebote

#4 Tonalität im Messenger

Die persönliche Ansprache in Messenger Dienste ist wichtig.
Messenger Dienste Chat

#5 Medieneinsatz im Messenger

Der Medienmix ist wichtig für Messenger Dienste.
Messenger Dienste Medieneinsatz

#6 Formatierung im Messenger

Wiederkehrende Formatierungen im Messenger sind wichtig.
Messenger Dienste Videos Formatierung

#7 Textlänge

Umso kürzer desto besser für Messenger Dienste - bis auf interne Kommunikation.
Bei Teaser zu Web News 8 bis Wörter
Bei Teaser zu Deals, Kurzbeschreibung bis zu 8 Wörter möglich.
Interne Kommunikation, Vereine, Verbände und B2B deutlich längere Texte möglich.
´

Messenger Dienste erweitern das E-Mail Marketing

Messenger-Dienste erweitern das traditionelle E-Mail Marketing. In der MessengerPeople-Studie 2018 wird deutlich, dass der User für Nachrichten in einem Messenger-Dienst sehr empfänglich ist. Die starke Nutzung zeigt, dass über 60% der Deutschen ständig Messenger auf dem Smartphone benutzen. Dabei sticht besonders Whatsapp heraus. Interessant ist, dass Whatsapp-Nachrichten eine hohe Durchdringung erreicht. Die App dominiert darin, Push-Nachrichten auf den Sperrbildschirm zuzulassen. Das heißt, dieser Dienst genießt ein hohes Privileg in den Einstellungen der Smartphones, um Nachrichten auf das Display per Push-Nachricht zu übermitteln. Unter diesem Aspekt ergeben sich interessante Details für das Online-Marketing im Bereich Messenger-Marketing:

  • Die durchschnittliche Öffnungsrate einer Messenger-Nachricht beträgt 95% in den ersten 15 Minuten.
  • Die Klickrate im Messenger beträgt im Durchschnitt 32%
  • und die Abmelderate liegt bei 0,1%!

Im Vergleich zu den Öffnungsraten im Newsletter-Marketing, werden hier die durchschnittlichen Öffnungsraten durch den Messenger getoppt. Der Dienstleister Newsletter2Go gibt ein groben Richtwert zur durchschnittlichen Öffnungsrate  im E-Mail Marketing an. Hier liegt die Öffnungsrate bei 26,25 %. Die Abmelderate pendelt bei den E-Mails unter 1%. Das heißt, das Online-Marketing im Newsletter- und im Messenger-Bereich haben ähnliche Eigenschaften. Beide Maßnahmen erhalten eine hohe Aufmerksamkeit beim User und weisen geringe Abmelderaten auf.

Ich bin Marketingmanager und Spezialist für Online Content. Mit der richtigen Mischung aus Beratung, Konzeption und Produktion für digitale Kommunikation. In unregelmäßigen Abständen blogge ich privat über Themen, die mich interessieren.

Julius Kröger Inhaber julius-media.de
Julius Kröger

Besuchen Sie mich bei

Xing Logo
Xing